Archive for Just Rani

Das hat mich berührt… Die Worte von Viktor E. Frankl

schon vor 20 Jahren und noch immer..

„Was du erlebt hast, kann keine Macht der Welt dir wieder rauben. Was wir in der Fülle unseres vergangenen Lebens, in dessen Erlebnisfülle verwirklicht haben, diesen inneren Reichtum kann uns nichts und niemand mehr nehmen. Aber nicht nur, was wir erlebt; auch das was wir getan, das was wir großes je gedacht, und das was wir gelitten… all das haben wir hineingerettet in die Wirklichkeit, ein für allemal. Und mag es auch vergangen sein – eben in der Vergangenheit ist es für alle Ewigkeit gesichert! Denn Vergangensein ist auch noch eine Art von Sein, ja vielleicht die Sicherste.“


Viktor E. Frankl. Aus dem Buch: Trotzdem ja zum Leben sagen

Advertisements

Comments (1) »

Gedanken zur Inspiration

… ja genau – Inspiration ist das worauf ich warte um wieder einen Blog schreiben zu können – denn „wollen“ tue ich schon – wie man es etwas salopp ausdrückt! Also warte ich – und dann kommt ein Gedanke, ein guter Gedanke, einer, über den es Wert wäre weiter nachzudenken und darüber zu schreiben, aber… ich tu es nicht – aus vielen Gründen. Den Rest des Beitrags lesen »

Comments (2) »

Zu Weihnachten ein Licht

Ich habe dieses Gedicht bei einer befreundeten Yogakollegin in ihrer Weihnachtsstunde gehört und war sofort in seinen Bann gezogen. Aus diesem Grund möchte ich es hier gerne teilen!

Ein Licht, das leuchten will – Weihnachtsgedicht

Kerzen

Ein Licht, das leuchten will, muss sich verzehren;
Trost, Licht und Wärme spendend, stirbt es still.
Ein Licht, das leuchten will, kann nichts begehren,
als dort zu stehen, wo’s jeder will.
Den Rest des Beitrags lesen »

Leave a comment »

Schönheit – ein Gedankensplitter

Am schönsten sind Menschen wenn sie lächeln.

Wir lächeln wenn wir zufrieden oder glücklich sind.

wir werden zufriedener und glücklicher wenn wir lächeln.

ein freundliches Wort oder ein Lächeln bringt uns zum Lächeln.

Warum lächeln wir dann eigentlich nicht öfter?

Leave a comment »

Heute in meiner Küche – Mein erster grüner Smoothie

Es hat viele Anstöße, Gedanken, Vorhaben und Überlegungen gebraucht um festzustellen:
wichtig ist es anzufangen! Heute war es endlich soweit! Ich war bereit für meinen ersten grünen Smoothie! 🙂 Den Rest des Beitrags lesen »

Leave a comment »

Ein Weihnachtsgedicht – Weihnachten für die Sinne II

Weihnachten sehen – wieder-sehen mit Kinderaugen

Sich wieder freuen, riechen – Punschgeruch, den Geruch von Maroni tief einatmen.

Die Wärme spüren, den dicken Schal spüren der mich vor dem eisigen Wind schützt.

Weihnachten fühlen – mit fühlen mit anderen  – wieder-fühlen.

Gefühle zulassen können und wollen – unbeschwert.

Weihnachten zulassen und anfassen

Weihnachten fühlen – tief in uns drin

Weihnachten schmecken – Kekse naschen, Orangen und Äpfel, Zimt und Zucker

Weihnachten hören – Glocken, Kinderstimmen, Lachen hören

Auf sein Herz hören

Weihnachten leben – erleben – neu erleben – mit allen Sinnen

Leave a comment »

Gedanken zum Sinn

SINN-volles Handeln,
SINN-voll leben, vielleicht auch mal
nachSINNen.

BeSINNung – RückBeSINNung.

Neue SINNe? Die SINNe neu ausrichten
Die SINNe wieder-finden.
Den SINN wieder-finden?

SINNieren, nachSINNen, SINNhaftigkeit
Wie bin ich SINN-voll?
Wie SINN-voll bin ich?
Bedeutet, SINNe zu haben, auch gleich SINN-voll zu sein?

Ich bin ein SINN-ICH…

Voll sein von SINN-l-ICHem.

SINN-l-ICHwahrnnehmen, meine SINNe wahrnehmen.
SINN-l-ICHkeit bringt uns in den gegenwärtigen Moment.
Sitzend oder stehend, hören, schauen, riechen,  fühlen, schmecken…

SINN-l-ICH essen – Geschmack – ich schmecke.
SINN-l-ICH sitzen – Ruhe – ich sitze.
SINN-l-ICH atmen – Sein – ich bin.

SINNlich handeln, SINN-l-ICH handeln – ich handle mit SINN.
Handle ich mit SINN?

Von-SINNen sein, weg vom SINN, weg von den SINNen sein.
WahnSINN – Sinne im Wahn, in der SINN-losigkeit?

Wenn wir bereits SINN-voll sind, können wir dann mit unseren SINNen auch
SINNvoll sein im SINNe von „seinen“ SINN finden?

Den SINN in den Dingen und Geschichten in der RückbeSINNung finden.
Immer wieder neu suchen – den SINN im Leben – und immer wieder neu finden.

Leave a comment »