Yoga in kleinen Schritten

Dieses Video hat mich berührt und inspiriert.

Es ist wunderbar dieser Frau bei ihren Bewegungen zuzusehen und diesem herrlichen Flow zu folgen. Mich beeindruckt ihre Körperbeherrschung und Präzession. Die kraftvolle Leichtigkeit ist atemberaubend und bewundernswert!

Dieses Video hat mich aber auch nachdenklich gemacht. Yoga zu üben bedeutet für mich, einen Weg zu gehen, um das zu werden was bzw. wer man ist. Das Ziel ist sich immer besser kennen zu lernen um sich schließlich seiner selbst bewusst zu sein.

Yoga ist ein Weg der kleinen Schritte. Yoga ist ein Weg zur Freiheit. Freiheit von all dem, was mich daran hindert glücklich zu sein. Egal wie viel ich übe, ich werde immer eine Übende, eine Lernende bleiben. Ich werde Etappen erreichen, werde mich Stück für Stück besser kennen lernen, und immer eine Lernende bleiben.

Es braucht Zeit, Achtsamkeit und Langsamkeit. Alles Dinge, die wir scheinbar nicht mehr haben. Ich frage mich: Wohin geht der Yoga? Welche Bedeutung hat der Yoga wenn er in überfüllten Räumen gelehrt wird in denen der Lehrer keine Zeit hat die Schüler auf die Wichtigkeit der bewussten Haltung hinzuführen?

Welche Bedeutung hat Yoga für Menschen, die sich überfordern? Wenn der Atem nicht mehr ruhig fließt und sich die Menschen trotzdem keine Ruhe gönnen? Bedient ein modernes Yoga nur den Wunsch der Menschen nach mehr Herausforderung? Ist Yoga in der Mittagspause der richtige Weg?

Ein Asana, also eine Yoga-Position, soll kraftvoll und leicht zugleich sein. Eine angenehme Anstrengung bei der die Leichtigkeit spürbar werden kann. Yoga richtig zu üben ist für mch, wenn meine Aufmerksamkeit gleichzeitig bei der kleinen Zehe, dem Scheitelpunkt und dem ruhigen Atem ist, und ich bin ganz bei mir bin.

Mein Yoga ist ein Weg der kleinen Schritte.
Was wir sehen offenbart oft die kleinen Schritte nicht, die notwendig waren für das, was jetzt ist.
Es ist ein langer Weg, aber es lohnt sich.
Darum lade ich dazu ein, kleine Schritte zu machen…

Schritt

für

Schritt

zu mehr Achtsamkeit, Liebe und Wertschätzung für den eigenen Körper und dem eigenen Weg.

Advertisements

3 Antworten so far »

  1. 1

    leisesohlen said,

    Hat dies auf leisesohlen rebloggt und kommentierte:
    Gerne reblogge ich heute Ranis Beitrag. Sie spricht mir aus dem Herzen. Das Video ist eine Augenweide… Es geht nicht darum, dass wir das alles auch können, es geht darum, dass wir uns Zeit nehmen – zum Atmen, für unseren Körper, für uns selbst.
    In diesem Sinne wünsche ich euch einen feinen Wochenstart! Brigitte

  2. 2

    leisesohlen said,

    Danke Rani, für diesen Beitrag!

  3. 3

    Liebe Pamela,
    danke für deinen Artikel. Sie stellen klar, ermutigen und lassen spüren, worauf es ankommt. Bin stolz auf dich.
    In Liebe
    deine Mama


Comment RSS · TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: